fbpx
  • Englisch
  • Deutsch
  • Griechisch

 

 

La nuit dernière (Highlight 1821 – 2021) von Yorgos Gkikapeppas

Internationale Premiere

Nafplion, 1831. Der Graf Ioannis Kapodistrias, ein führender Diplomat Europas und ersters Staatsoberhaupt Griechenlands seit dessen Unabhängigkeit, erlebt die letzten zwölf Stunden vor seiner Hinrichtung in Einsamkeit. Der Mann, der ein völlig zerstörtes Land übernahm, um einen Staat aus dem Nichts zu errichten, wird von der englischen Presse angegriffen und erhält Todesdrohungen. Jene Nacht, ziehen die Erinnerungen an die Menschen, die ihre Spuren in seinem Leben hinterließen, an ihm vorbei und schreiben erneut seine Geschichte und den dramatischen Beginn des frischgegründeten griechischen Staates.

 

 

Yorgos Gkikapeppas

wurde zweimal mit dem Europäischen Kritikerpreis der Fipresci geehrt; für seinen Debütfilm „The Citiy of The Childern“ und seinen zweiten Film „Silent“. Geboren in Athen, wo er noch wohnt, studierte er Film an der Likourgos Stavrakos Film School. Er führt Regie bei Filmen, Dokumentarfilmen, Theateraufführungen, Fernsehserien und Werbungen für Kino, Theater und Fernsehen. Sein Film „The Citiy of The Childern“ wurde zudem mit dem Preis für den besten Film (Griechische Filmkritiker Gesellschaft) und drei weiteren Preisen der Griechischen Filmakademie ausgezeichnet.

 

 

 

produktionsjahr:

2020

regie:

Yorgos Gkikapeppas

mit:

Spyros Stamoulis, Georgia Xirou, Nikolas Papadomichelakis

Land:

Griechenland

Dauer:

83 min

Sprache

Griechisch / Englisch / Französisch / Deutsch / Italienisch mit engl. Untertiteln