FILM- UND VERANSTALTUNGSPROGRAMM

Das Griechische Filmfestival in Berlin findet vom 20. bis zum 24. März 2024 zum neunten Mal im Kino Babylon statt. Das Festival hat seine Wurzeln in Berlin fest verankert,

geht jedoch über die Stadtgrenzen hinaus und erreicht andere deutsche Städte.

Im Fokus stehen die Förderung und Präsentation aufstrebender Filmemacher aus Griechenland und Zypern in Deutschland.

Das Festival wird ein facettenreiches Programm präsentieren, das das Beste aus dem neuen Filmschaffen beider Länder auf der großen Leinwand zeigt.

 

Das diesjährige Motto We choose the bloody BIG screen spielt mit dem Wort „bloody“ und symbolisiert die Entschlossenheit und Liebe zur großen Leinwand.

Es bezieht sich aber auch buchstäblich auf das diesjährige Highlight des Festivals; eine Auswahl an blutigen Horrorfilmen (ein Genre mit vielen Fans), die an Kult grenzt.

Insgesamt werden dreißig Filme – darunter Spielfilme, Dokumentarfilme, Kurzfilme und Special Screenings – über die fünf Veranstaltungstage verteilt und wiederholt,

um dem Publikum eine breitere Möglichkeit zu bieten, Plätze für die gewünschten Filme zu reservieren.

Mit 5 internationalen Premieren, 16 Deutschlandpremieren und 7 Berlin-Premieren verspricht das Festival ein fesselndes Erlebnis für alle Zuschauer.

 

 

 

 

Über das Filmfest

The Greek Film Festival in Berlin ist das griechische Filmfestival, das 2015 als Hellas Filmbox Berlin gegründet wurde. Das Festival bietet dem deutschen und internationalen Publikum eine einzigartige Gelegenheit, das Beste des neuen griechischen Kinos (oder mit Bezug zu Griechenland) auf der großen Leinwand zu sehen. Wir zeigen 35 bis 40 Spielfilme, Dokumentarfilme und Kurzfilme, die meisten davon sind deutsche oder internationale Erstaufführungen. 

Die fünftägige Veranstaltung findet jedes Jahr im März im historischen Babylon im Herzen von Berlin statt. Durch die Teilnahme von Filmemachern, Produzenten, hochkarätigen Jurymitgliedern, Filmprofis und Künstlern sowie durch die Organisation von Parallelveranstaltungen, Diskussionen, Ausstellungen und Networking-Events hat sich das Festival zu einem der führenden Filmevents der Stadt entwickelt.Ein besonderer Dank geht an unser erstaunliches und wachsendes Festivalpublikum. Die Deutsch-Griechische Kulturassoziation e.V. organisiert das Festival.

 

Die Deutsch-Griechische Kulturassoziation e.V. wurde im April 2015 von deutschen und griechischen Initiatoren in Berlin mit dem Ziel gegründet, die deutsch-griechischen Beziehungen durch kulturelle Projekte wie Hellas Filmbox Berlin (2016- 2019), The Greek Film Festival in Berlin (2020 – heute), The Greek Film Festival Goes Frankfurt, The Greek Film Festival goes Köln (aktuell) zu unterstützen und zu stärken. 

Die Initiatoren der Deutsch-Griechischen Kulturassoziation e.V. waren die Künstler Asteris Kutulas und Ina Kutulas. 

Dem Vorstand des Vereins gehören derzeit Sofia Stavrianidou (Festivalleiterin) und Elisa Deftos an.

 

Eindrücke von der 8. Edition

Kontakt