fbpx

 

 

Nikos Karouzos – Poems on the Tape Recorder – von Yannis Karpouzis

Donnerstag, 31.03.2022, 20:00 Uhr, Saal 3

-> Tickets sichern – hier klicken!

 

Linksorientiert und christlich, Einsiedler und Alkoholiker; der ,,verfluchte“ Dichter Nikos Karouzos ist die zentrale Figur dieses hybriden Spielfilms. Durch diesen Essay-Dokumentarfilm besucht das Publikum die Städtelandschaft Athens, den Schnittraum, die Gefängnis-Insel von Makronissos sowie Stockholm und Kronstadt; es folgt einem enttäuschten Forscher auf seiner Zeitreise. Ein Versuch, durch Fotos, Zelluloid und Zeugnisse, das Kollektivgedächtnis um den am meisten unterbewerteten Dichter Griechenlands herum und seiner stürmische Zeit, wiederherzustellen. Eine Lebens- und Todesgeschichte über die unruhige Nachkriegszeit Griechenlands und die Ankunft des Frühlings.

 

Yannis Karpouzis

Yannis Karpouzis ist Künstler mit Sitz in Griechenland, der mit Fotografie, Film und Video arbeitet. Er studierte an der Nationalen Technischen Universität Athen (Diplom – Abschlussarbeit über die moderne Kunst und Bauhaus), der Technischen Universität Dänemarks DTU (Erasmus), der Hochschule der Bildenden Künste Athen (Master in bildenden Künsten) und der Architekturfakultät der Nationalen Technischen Universität Athen (Master in kulturwissenschaftlicher Theorie). Ihm wurde der Newcomer Filmmaker Award des griechischen Filmzentrums beim 22. Internationalen Filmfestival Thessaloniki für seinen hybriden Essay-Film Nikos Karouzos – Poems on the Tape Recorder verliehen. Er wurde auch mit dem Literature Youth Award der Zeitschrift Anagnostis für sein Buch Near the End of Time geehrt. Für sein Foto-Projekt Parallel Crisis wurde er mit dem Preis Descubrimientos bei PHotoEspana 2015 und dem Preis Portfolio Review beim Athens Fotofestival 2016 geehrt. Parallel Crisis und andere Werke von Yannis wurden bei wichtigen griechischen und internationalen Institutionen präsentiert (Neues Museum New York, Benaki Museum, Rencontres d’ Arles, Mazedonisches Museum für Gegenwartskunst Thessaloniki, Noorderlicht Fotofestival, PHotoEspana, Magnum agency, MedPhoto Festival, Photo-Beijing). Yannis ist Autor und Forscher von struktureller und metastruktureller Methodologie für Ästhetiktheorien über Film, Fotografie und Kunstgeschichte, sowie ein wichtiger Mitwirkender beim griechischen Fotografie-Hub Aldebaran.Photo.

 

 

 

produktionsjahr:

2020

regie:

Yannis Karpouzis

kategorie:

Dokumentarfilm

Land:

Griechenland

Dauer:

101 Min.

Sprache:

OmUen