EMERGING-GREEKS-WETTBEWERB

Iman – von Corinna Avraamidou & Kyriacos Tofarides

Freitag, 22.03.2024, 19:30 Uhr, Saal 1, in Anwesenheit des Regisseur-Duos, Q&A im Anschluss im OVAL

Wiederholung: Samstag, 23.03.2024, 21:45 Uhr, Saal 3, in Anwesenheit des Regisseur-Duos, Q&A im Anschluss

 

Abdallah, ein arabisch-muslimischer Bauingenieur, der Irene, eine griechisch-zyprische Frau, geheiratet hat, muss sich mit seiner eigenen Verantwortung im Zusammenbruch eines Gebäudes in einer arabischen Flüchtlingssiedlung auseinandersetzen, der den Tod von sieben Menschen verursacht hat. Iman und Leila, zwei junge Europäerinnen arabischer Herkunft, wurden radikalisiert und werden mit einer geheimen Mission nach Zypern geschickt. Michelle, ein einsames 17-jähriges Mädchen aus einer zerrütteten Familie, verliebt sich in Angelos, einen attraktiven, dominierenden jungen Mann. Drei Geschichten entfalten sich parallel, wobei die Helden Erlösung von ihrer Vergangenheit, ihrer Schuld und ihrer Einsamkeit suchen.

 

Corinna Avraamidou

Die in Zypern geborene Corinna Avraamidou studierte Film- und Fernsehregie an der Goldsmiths University of London und an der New York Film Academy. Seit 1992 arbeitet sie bei der Cyprus Broadcasting Corporation (öffentlichen Rundfunkanstalt der Republik Zypern CyBC) als Regisseurin für Serien, Live-Übertragungen, Musiksendungen, Videoclips, Kultur- und Unterhaltungsprogramme. In den letzten 15 Jahren hat sie sich auf das Drehbuch und die Regie bei TV-Dramaproduktionen spezialisiert. Sie hat vor allem bei historischen Dramen Regie geführt und mehrere lokale Preise für die beste Fernsehserie gewonnen. Ihre große Leidenschaft gilt jedoch dem Film und sie arbeitet in diesem Bereich als Drehbuchautorin und Regisseurin. Ihr 25-minütiger Kurzfilm The Secret of the First Day (2001) gewann den ersten Preis für das Drehbuch beim 2. Internationalen Kurzfilmfestival von Zypern. Im Jahr 2008 schrieb und inszenierte sie ihren ersten Spielfilm mit dem Titel The Last Homecoming, der 2008 beim Alexandria International Film Festival in Ägypten den Preis für die beste neue Regie und 2009 beim London Greek Film Festival den Preis für den besten Spielfilm gewann. Der Film wurde auch von Vanguard Distribution USA vertrieben. Iman ist ihr zweiter Spielfilm.

Kyriacos Tofarides

Kyriacos Tofarides studierte Theaterregie und Schauspiel und erwarb einen Master-Abschluss in Film- und Fernsehregie an der National Academy of Theatre and Film Arts in Sofia, Bulgarien. In Zypern wirkte er als Schauspieler und Regisseur bei zahlreichen Theateraufführungen mit, sowohl am zyprischen Nationaltheater als auch bei anderen unabhängigen Theatergruppen. Außerdem arbeitete er als Fernsehregisseur bei der Cyprus Broadcasting Corporation (öffentlichen Rundfunkanstalt der Republik Zypern CyBC) und führte Regie bei Unterhaltungssendungen und Theaterproduktionen. Er hat mehrere Kurzfilme produziert und Regie geführt. Er ist der Produzent des preisgekrönten Films The Last Homecoming. Im Jahr 2013 produzierte und inszenierte er seinen ersten Spielfilm BLOCK 12, der zahlreiche Auszeichnungen erhielt, darunter den Special Jury Award bei dem Cyprus Film Days IFF und die European Film Awards Selection 2013. Iman ist sein zweiter Spielfilm. Er ist Mitglied der Europäischen Filmakademie und der Assoziation für Regisseure in Zypern. Er war Mitglied des Film-Klassifizierungs-Komitees in Zypern.

Produktionsjahr:

2022

Regie:

Corinna Avraamidou & Kyriacos Tofarides

Mit:

Prokopis Agathokleous, Stephanie Atala, Pambina Georgiou, Rita Hayek, Varnavas Kyriazis, Andromachi Peratiti, Andreas C. Tselepos, Margarita Zachariou

Land:

Zypern

Dauer:

110 Min.

Sprache:

Zypriotisches Griechisch, Arabisch mit englischen Untertiteln

Premiere:

Deutschlandpremiere