fbpx

 

Masterclass – Musik und Film oder Musik im Film?

Freitag, 01.04.2022, 18:00 Uhr im Oval des Babylon, 1. Etage, kostenlose Tickets

-> Tickets sichern – hier klicken!

 

Das Griechische Filmfestival in Berlin hat die Ehre, eine neue Zusammenarbeit mit der großartigen Musik Athens und dem „Kreis der Brücken” zu beginnen. Als Teil dieser Zusammenarbeit wird am Freitag, den 1. April um 18:00 Uhr im Oval des Babylon ein Masterclass mit dem Titel: „Music and film or Music in the film?” stattfinden. Unter der Leitung des Direktors des „Bridges-Zyklus“ Herrn Dimitris Maragopoulos, emeritierten Professors der Musikabteilung an der Ionischen Universität, begibt sich dieser Masterclass auf eine audiovisuelle Reise in die 120-jährige spannende Beziehung zwischen Film, Animation und Musik.

Die Stationen der Reise: von der eindimensionalen Struktur der ersten, stummen, filmischen Periode (1900-1925) mit der Präsenz eines Pianisten, der den Film mit „Unschuld“ begleitete, bis zur bereicherndsten Rolle des Darstellers der Orchester oder zum Cine-Instrument, in Caligari von Wiene. Von den ersten Walt Disney Cartoons über Max Steiner, Nino Rota, Hadjidakis und Iglesias bis hin zu Vangelis für Blade Runner und Newman für Skyfall. Dies ist eine faszinierende Reise einer dauerhaften Beziehung, die man nicht verpassen sollte.

Dimitris Maragopoulos

Komponist
Leiter des „Bridges-Zyklus“ der Athener Konzerthalle Megaron

 

Dimitris Maragopoulos
Der Athener Komponist Dimitris Maragopoulos studierte Komposition neben F. M. Beyer an der Universität der Künste in Berlin mit einem DAAD-Stipendium.

Seine Werke werden in vielen Ländern, wie in den USA, Kanada, der Türkei, Ungarn, Schweden, Russland, Frankreich, Deutschland und Österreich, vorgeführt. Seine symphonische Kompositionen wurden von Philharmonien, wie z.B. BBC-Orchester, den Philharmonien in Moskau und Sofia, dem Karlovy Vary-Symphonieorchester, dem Athener Staatsorchester und dem Armonia Atenea, aufgeführt, während fünf seiner Opern bei der Griechischen Nationaloper und der Athener Konzerthalle Megaron inszeniert wurden. Desweiteren übernahm er Aufträge zur Eröffnung des neuen Planetariums und zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spielen 2004 in Athen, die später bei dem Laterna Magika (Nationaltheater in Prag) aufgeführt wurden. 

Seine Kirchenmusik-Werke wurden in München und Linz präsentiert, sowie im Westminster Abbey, der Westminster-Kathedrale, der Canterbury-Kathedrale und der Kirche von Santa Margherita in Venedig.

Er hat außerdem Musik für Filme und Inszenierungen komponiert, in Kooperation mit gefeierten Regisseuren, wie Karolos Koun, Spyros Evangelatos, Iakovos Kambanellis und Andreas Voutsinas.

Seit 1995 ist er der Leiter des „Bridges-Zyklus“ des Megaron Mousikis, der Athener Konzerthalle, und 2016 wurde er Emeritierter Professor der Musikabteilung an der Ionischen Universität, Korfu. Er war ebenfalls Dozent der Königlichen Akademischen Hochschule für Musik, des Royal College, des King’s College London und der Universität für Musik und darstellenden Kunst Wien.

 

 

 

 

 

Kategorie:

Masterclass

offen, kostenlos für alle

im Oval des Babylon, 1. Etage

Dauer:

90 Min.

Sprache:

Englisch